1 2 3 13
Bild 1

Besuch im Telefonmuseum Bochum

Grubengold, Grönemeyer und Starlight Express: Dies verbindet man gemeinhin mit Bochum. Doch das Telefonmuseum Bochum ist ebenfalls eine Reise wert! Die DGPT Region Süd hat im Mai 2016 einen zweitägigen Ausflug dorthin unternommen. Am Anreisetag führte die Bochumer Museumsgruppe die DGPTler durch die Stadt, beim anschließenden gemeinsamen Abendessen wurden Erinnerungen ausgetauscht. Am nächsten Tag stand […] → Weiterlesen Besuch im Telefonmuseum Bochum

Kabelendverschlüsse

Exkursion zum Energiemuseum Berlin e.V. am 17. Mai 2016

In Berlin gründete sich im Mai 2001 ein Förderkreis, der sich das Ziel setzte, historische Anlagenteile und Geräte aus dem Bereich der Strom- und Wärmeversorgung Berlins zu sammeln und Interessierten zu zeigen. Die Sammlung, die ständig erweitert wird, befindet sich in einem Gebäude, in dem sich die 1986 errichtete ehemalige Batterie-Energie-Speicher-Anlage mit ansehnlicher Spitzenleistung von […] → Weiterlesen Exkursion zum Energiemuseum Berlin e.V. am 17. Mai 2016

2_Karl-Heinz Schmidt, Foto Böhme

Der Antennenmessplatz Brück und seine Geschichte

Die Telefunken GmbH Berlin errichtete 1939 für ihre Geräteentwicklung der Funkmesstechnik und der Antennenentwicklung den Antennenmessplatz Brück südlich von Berlin/Potsdam am Rande des Flämings auf einer Fläche von rund 30 Hektar. Nach Demontage der Technik 1945 und verschiedenen Nutzungen des Geländes und der Gebäude, unter anderem zur Unterbringung von Kriegsflüchtlingen, übernahm die Deutsche Post 1956 […] → Weiterlesen Der Antennenmessplatz Brück und seine Geschichte

Sprechstellen in aller Welt

25. April 1966 – “171 Millionen Sprechstellen in aller Welt”

Wenn heute von “Sprechstellen” die Rede ist, bezeichnet der Begriff jede Art von Gerät, das die menschliche Stimme auf elektrischem Weg weiterzuleiten vermag. Das war aber nicht immer so: Früher wurde “Sprechstelle” synonym mit “Telefonapparat” oder auch “Telefonanschluss” verwendet, wie auf der Rückseite dieses Kalenderblattes von 1966. “Von den 171 Millionen Sprechstellen in der Welt […] → Weiterlesen 25. April 1966 – “171 Millionen Sprechstellen in aller Welt”

Quelle: Post-Kalender, 1966

19. April 1966 – “Die Deutsche Bundespost in Zahlen”

Vor 50 Jahren wurde im Post-Kalender ein Blatt aufgeschlagen, das über die Entwicklung der Bundespost in Zahlen Aufschluss geben sollte. Als “Verbundbetrieb mit vielgestaltigen Aufgaben” sah sie sich, so heißt es auf der Rückseite des Kalenderblattes. Sie vermittele nicht nur den “gesamten schriftlichen und fernmündlichen Nachrichtenverkehr”, nein, sie befördere auch Kleingüter und Personen im Überlandverkehr; […] → Weiterlesen 19. April 1966 – “Die Deutsche Bundespost in Zahlen”

Die Kuratorin der Ausstellung, Ann-Marie Hagenkötter M.A. vom Zugpferdemuseum beim Breifschreiben mit der Feder.

“AnGespannt!” – Ausstellung über Zugpferde im Museum Lüneburg

Noch bis 12. Juni 2016 zeigt das Museum Lüneburg in Kooperation mit dem Zugpferdemuseum Lütau bei Hamburg eine Sonderausstellung zur Geschichte der bespannten Mobilität. Sie räumt mit einer sehr verbreiteten Fehlvorstellung auf: Heute denken wir an Pferde eher in Bezug auf das kostspielige Hobby oder das edle Status-Symbol, doch tatsächlich begleiten sie den Menschen schon […] → Weiterlesen “AnGespannt!” – Ausstellung über Zugpferde im Museum Lüneburg

Titelbild_MuseumWeek2016

Ein bunter Strauß Kultur: die MuseumWeek bei Twitter

Wie schon im letzten Jahr veranstaltet Twitter auch 2016 wieder die MuseumWeek. Kulturbegeisterte können hier noch bis Sonntag in Museen aus aller Welt hineinschnuppern. Dazu sind weder Fachkenntnisse noch ein eigener Twitter-Account notwendig. Am Ende dieses Beitrags können Sie sich davon selbst überzeugen! Zunächst noch ein paar Informationen zur Aktion: Die MuseumWeek ist eine Initiative […] → Weiterlesen Ein bunter Strauß Kultur: die MuseumWeek bei Twitter

20_23_50 Jahre Postbuch

23. März 1966 – “Postbuch – Die Post informiert”

Ein “Ratgeber für den Postkunden” sollte es sein, das Postbuch. Denn “[w]enn man nicht nur gelegentlich eine Ansichtkarten oder einen Geburtstagsbrief schreibt, sondern häufiger die Dienste der Deutschen Bundespost in Anspruch nimmt, wenn man den Postausgang seiner Firma betreut, viel telefoniert oder seinen Geldverkehr mit Hilfe der Post abwickelt, dann kommt man im allgemeinen nicht […] → Weiterlesen 23. März 1966 – “Postbuch – Die Post informiert”

2_Bundestagsabgeordneter Dr. Philipp Lengsfeld im Gespräch mit Teilnehmern der Veranstaltung

Fahrt mit dem Bundespresseamt zu politischen, kulturellen und architektonischen Höhepunkten Berlins

Im Zusammenhang mit der Planung eines Termins im November konnte das Büro des Bundestagsabgeordneten Herrn Dr. Philipp Lengsfeld (CDU) Mitgliedern der DGPT-Region Ost kurzfristig und exklusiv 15 Plätze für eine kostenlose Bustour des Bundespresseamtes anbieten. Das Echo unter den Mitgliedern der DGPT war so groß, dass nicht alle Teilnahmewünsche erfüllt werden konnten. Treffpunkt war um […] → Weiterlesen Fahrt mit dem Bundespresseamt zu politischen, kulturellen und architektonischen Höhepunkten Berlins

Filmwettbewerb

Videowettbewerb: Warum heute noch Brief?

Filme als Werbemittel und zur Aufklärung der Postkunden, früher „Verkehrsteilnehmer“, gehören seit Anfang des 20. Jahrhunderts zu den Medien, mit denen die Post an die Öffentlichkeit trat. Und man mag es kaum glauben, aber über die Jahrzehnte hinweg spiegeln diese Filme sogar ihr Genre wider: Stummfilm in den 1920er-Jahren, wie bei „Hinter den Kulissen der […] → Weiterlesen Videowettbewerb: Warum heute noch Brief?

1 2 3 13

Veranstaltungen

<< Jul 2016 >>
MDMDFSS
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Jugend für Technik

Newsletter abonnieren

Vielen Dank für das Abonnieren unseres Newsletters!
Leider ist etwas schiefgelaufen.

Per E-Mail abonnieren

Folge mir auf Twitter

Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste